17. März 2018 – Bundesplatz Bern Nationale Kundgebung „Gleichstellung für Menschen mit Behinderungen: 20 Jahre sind genug“

22.02.18 Im Patientenmagazin Angst & Panik 01/17 haben wir Ihnen angekündigt, dass wir – die Angst- und Panikhilfe Schweiz aphs – am 17. März 2018 an der nationalen Kundgebung «Gleichstellung für Menschen mit Behinderungen: 20 Jahre warten ist genug» auf dem Bundesplatz Bern teilnehmen.

Mit der Kundgebung vom 17. März 2018 sollen Politik, Verwaltungen, Öffentlichkeit und Medien wieder auf das Thema Gleichstellung von Menschen mit physischen und psychischen Behinderungen aufmerksam gemacht und sensibilisiert werden. Betroffene und Angehörige aus allen Landesteilen treffen sich in gemeinsamer Sache. Alle 2254 Schweizergemeinden wurden im Vorfeld der Kundgebung angeschrieben und gebeten, AGILE.ch (Dachverband der rund 36 Behinderten-Selbsthilfeorganisationen) anhand von Unterlagen aufzuzeigen, wie die einzelne Gemeinde die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen umsetzt. Die Gemeinden konnten ihre Unterlagen in Postboxen an AGILE.CH senden oder diese am Tag der Kundgebung auf den Bundesplatz Bern bringen.

Wir bitten Sie, zu uns auf den Bundesplatz Bern zu kommen. Versuchen Sie bitte, Angehörige und Bekannte zu mobilisieren. Auf dem Bundesplatz werden Sie uns an unseren 3 aphs-Fahnen erkennen:

Ort     Bundesplatz, Bern
Zeit    Samstag, 17. März 2018 von 15.00 bis 16.30 Uhr

Mitten auf dem Bundesplatz wird der «Turm von Bern» aufgebaut. Dort werden die Boxen um eine 6 Meter hohe Holzkonstruktion herum aufgeschichtet. Da nicht zu erwarten ist, dass sich alle Gemeinden beteiligen oder im Bereich Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen sehr aktiv sind, wird der Boxen-Turm vermutlich nicht sehr hoch werden. Der Holzkern wird symbolisieren, wie hoch der Turm sein müsste, wenn alle Gemeinden aktiv wären bzw. eine Box abgeliefert hätten.

Wir freuen uns auf alle, die uns und alle anderen Selbsthilfe-Behindertenorganisationen am 17. März 2018 unterstützen möchten und ein gemeinsames Zeichen setzen wollen.

 

Aktivierung der Selbsthilfegruppe Meilen

16.02.18 Zur Zeit ist die Selbsthilfegruppe Meilen inaktiv. Dies möchten wir ändern und wieder eine Anlaufstelle zur Selbsthilfe für Menschen mit Angststörung in dieser Region anbieten. Wohnen Sie in der Region und fühlen sich angesprochen und sind an einem Selbsthilfetreffen in Meilen interessiert? Dann melden Sie sich direkt bei Herr Huster von der Selbsthilfegruppe Meilen via Email an meilen@aphs.ch. Wir freuen uns auf Ihre Email.

BrainFair 2018 im UniversitätsSpital Zürich

15.02.18 Vom 12.-17. März 2018 findet im UniversitätsSpital Zürich die jährliche BrainFair statt. Dieses Jahr widmet sich das Event dem Schwerpunktthema „Schmerz & Gehirn“. Die zahlreichen Diskussionsforen und Kurzvorträge sind im Flyer gelistet, den Sie mit untenstehendem Link auf Ihren PC runterladen können oder Sie besuchen die Webseite von BrainFair, um mehr zu diesem Event zu erfahren. Der Eintritt an die BrainFair 2018 im UniversitätsSpital Zürich ist gratis.

BrainFair 2018 Programm hier downloaden

Rettung in letzter Minute: die aphs besteht weiter

13.02.2018 Rettung in letzter Minute: die aphs besteht weiter

Liebe Mitglieder, Mitarbeitende und Interessierte

Wir atmen auf – ein Felsen ist von unseren Schultern gefallen. Wir freuen uns sehr, dass wir Ihnen folgende Zwischeninformation mitteilen dürfen:

Auf unseren Hilferuf per Newsletter im Januar 2018 haben sich mehrere Personen gemeldet, die sich im Vorstand engagieren wollen. Wir sind unglaublich glücklich, dass wir einen neuen Geschäftsführer, eine neue Präsidentin und zusätzliche 6 bis 8  Personen gefunden haben, die bereit sind, im Vorstand mitzumachen. In den nächsten 2 bis 3 Wochen werden wir uns alle treffen und gemeinsam die vakanten Vorstandsfunktionen zuteilen.

Der bereits angekündigte Termin für die Mitgliederversammlung 2018 wird ein paar Wochen nach hinten geschoben. Sobald wir so weit sind, werden wir Sie wieder informieren.

Herzliche Grüsse

Melinda Ahmil, Vize-Präsidentin
Regina Lohri, Vorstand
Nadine Schmutz, Beisitzerin